Gallery Weekend 2019: Pilotfische

Signe Pierce, „Uploading My Consciousness Into Unreality (Detail)“, 2018. Courtesy the artist and EIGEN + ART Lab.

Dass sich ans Gallery Weekend Berlin alles ranhängt, was auch nur im entferntesten mit Kunst zu tun hat, ist vielleicht der größte Ausweis des Erfolges dieses Formats. Natürlich fällt für die Pilotfische der ein oder andere Krümel vom Aufmerksamkeitskuchen ab, ohne dass sie für den Teig bezahlen würden, aber in der Summe erhöhen sie nur den Attraktivitätsgrad ihres Wirtes, und auch dieses Jahr locken neben dem offiziellen Galerienprogramm, das mal wieder ein paar köstliche Kirschen auf die Torte zu platzieren verspricht, interessante Nebenschauplätze. Im Sinne der Gesundheit dieses Ökosystems schadet es allerdings nicht, genau hinzuschauen, wer dazu beiträgt und wer nur Parasit ist. Deshalb hier zur Sicherheit, und weil es nie genug Wohin-zum-Gallery-Weekend-Listen geben kann (vielleicht kommt auch noch eine Liste mit Wohin-auf-keinen-Fall-Vorschlägen), ein paar qualitativ hochwertige Vorschläge:

Mittwoch, 24.4.2019

Josephine Meckseper bei Grzegorzki Shows (ab 18h)

Signe Pierce im Eigen + Art Lab (Performance um 19h)

Adrian Piper (und Ray Johnson und JR, aber, hey, Adrian Piper!) bei Museum Frieder Burda Salon Berlin (19-21h)

Christian Hoosen bei Achenbach Hagemeister (19-21h)

 

Donnerstag, 25.4.2019

Seiichi Furuya bei Andreas Murkudis in Kooperation mit Thomas Fischer (18-21h)

Pauline Boudry/Renate Lorenz in der Julia Stoschek Collection (20-23h)

Friederike Feldmann und Christian Schwarz im SMAC (ab 19h)

 

Freitag, 26.4.2019

Buchvorstellung und Gespräch zwischen Kolja Reichert und Axel Haubrok in der haubrok foundation (12h)

Andi Fischer bei Å+ (18-21h)

 

Samstag, 27.4.2019

Anna Ehrenstein und Will Fredo in der Bibliothekswohnung (14-18h)

„Quick Tours“ durch die Ausstellung „Behind the Screen“ im KINDL durch Kuratorin Anne Schwanz (OFFICE IMPART) (15-18h)

„2 x 22“, kuratorische Führung mit Solvej Helweg Ovesen und Christina Landbrecht zur zweiteiligen Ausstellung von Sissel Tolaas, Galerie Wedding (14.30) mit einer Fortführung in der Schering Stiftung (15.30h)

 

Sonntag, 28.4.2019

Konzert mit Angela Bulloch, Annika Larsson, Karin Sander et al zur Eröffnung von „Telling Art and Futures – Die Dialektik des Utopischen“ in der Akademie der Künste (Eröffnung 19h, Konzert 20h)