Dogs Looking at Things #19

zwischenstueckfoto_1Hunde sind sensationelle Schauspieler, wie jeder weiß. Fälschlicherweise werden sie häufig ins Pantomime-Fach gesteckt, weil sie nicht „sprechen“. Eine Einordnung, die auf Schlamperei und Faulheit beruht, aber so sind sie halt, die Menschen. Jedenfalls, hier bietet jemand oder etwas namens Bandevonzwei ein sogenanntes „Zwischenstück“ zur freien Nutzung an, und zwar allen Bühnen. BLITZKUNST ist zwar nicht so richtig eine und bietet auch keine, aber weil in dem Stück ein Hund vorkommt, passt ein Hinweis auf dieses Stück irgendwie doch, zumal das Script als Online-Lektüre verfügbar ist und man gar nicht zu irgendeiner Bühne gehen muss, um es aufgeführt zu sehen. Es trägt außerdem den Titel „By the way wo ist eigentlich der Hund?“ – berechtigte, aber irgendwie auch vorhersehbare Frage, ist doch logisch, dass der am Ende des Stücks nicht mehr da ist, denn er spricht nicht nur nicht, sondern bekommt das gesamte Stück über auch nichts zu sagen, und darauf haben Hunde natürlich keine Lust, da unterscheiden sie sich durch nichts von menschlichen Schauspielern.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s