Buchtipp: Kabelenzyklopädie

Ferentschik_KabelenzyklopädieEs ist immer wieder ein Anlass zu großer Freude, wenn vermeintlich profane Gegenstände zu der ihnen gebührenden Aufwertung gelangen, zum Beispiel indem sie Thema einer Ausstellung werden. So widerfährt es jetzt dem Kabel, einer so bedeutenden wie aufmerksamkeitstechnisch unterernährten Errungenschaft der Menschheit. Kabel werden heute ja nicht nur nicht verehrt, nein, sie werden sogar gescholten, wegen ihrer unbändigen Lust am Verknoten und Verknäulen und uninspirierten Herumliegen, und außerdem werden sie als unmodern belächelt. Wo Kabel sind, da ist es alt, heute muss ja alles kabellos sein. Dabei sind Kabel nicht nur ästhetisch der totale Wahnsinn, sondern auch eine tolle Bereicherung der deutschen Sprache.

Diesem Aspekt hat sich jetzt der Schriftsteller Klaus Ferentschik gewidmet, passend zur Ausstellung „Connecting Sounds Etc.“ im MuseumsQuartier Wien. Seine Kabelenzyklopädie definiert „über 600 Begriffe der deutschen Sprache, in denen das Wort Kabel enthalten ist. Dazu gehören Kabelader und Kabelsystem ebenso wie Kabeljau und Vokabel – und es ist bemerkenswert, vor allem aber erstaunlich, in welchen Zusammenhängen bzw. Kombinationen ein Kabel manchmal auftaucht.“ Genau, Kabel können überall auftauchen, man braucht gar nicht erst zu versuchen, sich aus der Schlinge zu ziehen, die einem so ein Kabel überall dort knüpft, wo man es am wenigsten vermutet – es sei denn, man erwirbt die Kabelenzyklopädie: Nach deren Lektüre weiß man nicht nur, wo es überall Kabel gibt, sondern man weiß ihre Existenz auch zu schätzen.

„Connecting Sounds Etc“, freiraum quartier21 INTERNATIONAL, MuseumsQuartier Wien, 5. Juni – 24. August 2014. Weitere Informationen in der Ausstellungsbroschüre.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s