Dann eben nicht, oller Rat für die Künste

Gestern fand BLITZKUNST den Rat für die Künste noch total gut. Heute, einen Tag nach der Wahl der neuen Mitglieder, nicht mehr.
Zu Beginn ließ sich noch alles sehr hoffnungsvoll an. Es waren eine Menge Leute gekommen. Zu viele Leute, wie die Wahlhelferin etwas verängstigt zugab. Man habe mit 300 Wahlwilligen gerechnet und deshalb auch nur 300 Wahlzettel kopiert. Die Wartezeit bis zum Eintreffen nachkopierter Wahlzettel ließ sich aber gut überbrücken, weil ja viele Leute da waren, mit denen man reden konnte. Gute Leute, Leute, von denen anzunehmen war, sie würden das Richtige tun, die Richtige wählen. Wie sich herausstellte, waren von den guten Leuten dann doch zu wenige da.

Der Rat für die Künste ist natürlich nach wie vor prinzipiell eine tolle Sache. Aber nur dann, wenn er nicht nur aus den selben alten (zum Teil auch biologisch gesehen) und linken Gesichtern besteht wie in den Jahren davor auch schon. Der Rat für die Künste bildet nur einen Teil des Berliner Kulturgeschehens ab, was bedeutet, dass ein Desaster wie „Based in Berlin“ jederzeit wieder geschehen kann, dass Klaus Wowereit auch weiterhin glauben darf, was von Kultur zu verstehen, dass weiterhin diejenigen gefördert werden, die am unbedarftesten sind und nicht die, die es am meisten verdient hätten.
Nach der gestrigen Wahl bestätigt sich erneut die Vermutung, der Rat sei explizit und ausschließlich gedacht für die, die nicht aus eigener Kraft Relevanz erzeugen können. Schlau, lustig und sexy zu sein ist ein Ausschlusskriterium, weil mit diesen Eigenschaften Gesegnete auch von allein zum Erfolg kommen. Insofern muss man es als Kompliment auffassen, nicht gewählt worden zu sein. (Nein, das hier ist kein Beleidigte-Leberwurst-Beitrag, BLITZKUNST hat sich nicht aufstellen lassen.)

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s