Die Betrachtung des Fußballs

Nicola Constantino

Nicola Constantino, „Soccer Ball Peach Nipples“, 1999. ©liveauctioneers.com

Die Frage, wo man am Samstag in Berlin am besten das Champions League-Finale schaut, hat BLITZKUNST noch nicht für sich entscheiden können und ist deshalb für jeden Hinweis dankbar. Zwei Dinge würden die Fußballbetrachtung noch schöner machen, als sie eh schon zu werden verspricht: mit Engländern gucken und dabei Paul-Ringe (Calamares) essen. Mit Kunstmenschen muss BLITZKUNST nicht unbedingt Fußball gucken, obwohl Kunstmenschen natürlich ein tiefgreifendes Verständnis gerade für die ästhetische Seite des Sports teilen, wie die folgende Auswahl von Arbeiten zum Thema Fußball beweist:

Paul M. Smith, from the "Robbie-Williams Series", 2000:02 Paul M. Smith, Untitled (Cover), aus der Serie „Robbie Williams“, 2010-12.

Lang Baumann Dynamo DresdenL/B (Lang Baumann), Installationsansicht „Dreamgames“, Stadion Dynamo Kiev, Kiev 2001.

Jonathan MonkJonathan Monk, Altered to Suit (Sol LeWitt incomplete open cube 6/23, 1974), 2006. Installationsansicht „Das Große Rasenstück“, Nürnberg 2006.

Ingeborg Lüscher fusionIngeborg Lüscher, Videostill aus Fusion, 2001. (Unbedingt dazu lesen: die Kritik „Schicker kicken“ von Marc Fischer im KulturSpiegel 08/2001)

Mustapha Benfodil,Mustapha Benfodil, Installationsansicht Maportaliche/It Has no Importance, Sharjah Biennale, 2011 (die Installation wurde noch am Tag der Biennale-Eröffnung zum Gegenstand eines Zensurskandals).

Olaf MetzelOlaf Metzel, Auf Wiedersehen, 2006. Installationsansicht „Das Große Rasenstück“, Nürnberg 2006.

Kehinde Wiley, Unity Portrait, 2010Kehinde Wiley, Unity Portrait, 2010. Auftragsarbeit für PUMA zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika 2010.

Maider López, Polder Cup1, 2010 Maider López, Polder Cup2, 2010Maider López, Polder Cup, 2010. Fußballfeld- und Spielgestaltung unter Berücksichtigung von landschaftlichen Besonderheiten, vor allem Wasserkanälen.John O'Shea, "Pigs Bladder Football", 2011-ongoingJohn O’Shea, Pigs Bladder Football, seit 2010. Projekt zur Erzeugung von Fußbällen auf Basis von Biotechnologie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s